ifas. wir setzen um
IfaS begleitet Siegerschule: Wilhelmschule für Sonderpreis nominiert

Es bleibt spannend! Nach dem Preis „Starke Schule“ wird nun die Bundesjury im Rahmen des Sonderpreises „Flüchtlinge willkommen heißen“ die Wilhelmschule am 10.03.2017 besuchen, mehr…

IfaS begleitet Siegerschule

Die Wilhelmschule Kehl hat beim Wettbewerb „Starke Schule! Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ hervorragend abgeschnitten. Der Wettbewerb legt einen besonderen Schwerpunkt auf mehr…

IfaS und die Wilhelmschule Kehl in Nürnberg beim Brush-up-Tag der Heyse-Stiftung

  Seit 3 Jahren nehmen das IfaS und die Wilhelmschule Kehl am Brush Up Tag der Heyse-Stiftung in Nürnberg teil und stellen dort die mehr…

Das IfaS setzt das FABER-Projekt um – die Wilhelmschule wird mit Boris zertifiziert

Die Wilhelmschule wurde nun zum zweiten Mal mit dem Zertifikat „Boris“ auch wegen des FABER-Projekts ausgezeichnet. Die Schule darf nun dieses Gütesigel für weitere mehr…

Wir machen uns ein Bild von uns


Wir machen uns ein Bild von uns

IMG_1236Für den Aufbau von berufsbezogene Kompetenzen im Team eignen sich sehr gut Workshops, in denen Schüler/innen an einem überfachlichen Thema arbeiten und aktiv handeln können. Besonders reizvoll ist für Schüler/innen der Sekundarstufe I Profis in der Arbeit zu erleben und von ihnen konkret lernen zu können. Wir haben dies am Beispiel „Wir machen uns ein Bild von uns“ umgesetzt und einen professionellen Fotografen eingebunden.

In dieser Altersstufe werden in der Regel Praktika absolviert, für die auch Bewerbungsfotos vorgelegt werden müssen. Die Erstellung eines Bewerbungsfotos für ein solches Praktikum, das professionellen Kriterien gerecht wird und das die Schüler/innen bei der Bewerbung für ein Praktikum vorlegen können, trifft das Interesse der Schüler/innen nachweislich im besonderen Maße.

Ziele des Workshops sind:
a) eine Kamera alleine zu bedienen,
b) erkennen, was bei einem Bewerbungsfotos wichtig ist
c) über das eigene Foto zu sprechen und
d) die eigene Wirkung auf dem Foto zu erkennen.

Die Idee zu dem Bewerbungsfoto-Workshop entstand aus folgenden Überlegungen:
Wie kann eine Klasse 8 mit den oben genannten Voraussetzungen motiviert werden, sich im Rahmen der Berufsorientierung mit den berufsbezogenen Kompetenzen auseinanderzusetzen?
Wie wird die Koppelung zu den Erwartungen der Betriebe erreicht?
Wie werden wir in der Arbeit den unterschiedlichen Voraussetzungen der Schüler/innen gerecht?
Wie schaffen wir den Schritt zur Reflexion der Schüler/innen über das Gelernte?

 

Der Fotograf wurde von der Heyse-Stiftung gesponsort. Herzlichen Dank!