ifas. wir setzen um
IfaS begleitet Siegerschule: Wilhelmschule für Sonderpreis nominiert

Es bleibt spannend! Nach dem Preis „Starke Schule“ wird nun die Bundesjury im Rahmen des Sonderpreises „Flüchtlinge willkommen heißen“ die Wilhelmschule am 10.03.2017 besuchen, mehr…

IfaS begleitet Siegerschule

Die Wilhelmschule Kehl hat beim Wettbewerb „Starke Schule! Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ hervorragend abgeschnitten. Der Wettbewerb legt einen besonderen Schwerpunkt auf mehr…

IfaS und die Wilhelmschule Kehl in Nürnberg beim Brush-up-Tag der Heyse-Stiftung

  Seit 3 Jahren nehmen das IfaS und die Wilhelmschule Kehl am Brush Up Tag der Heyse-Stiftung in Nürnberg teil und stellen dort die mehr…

Das IfaS setzt das FABER-Projekt um – die Wilhelmschule wird mit Boris zertifiziert

Die Wilhelmschule wurde nun zum zweiten Mal mit dem Zertifikat „Boris“ auch wegen des FABER-Projekts ausgezeichnet. Die Schule darf nun dieses Gütesigel für weitere mehr…

Aktuelles


IfaS begleitet Siegerschule: Wilhelmschule für Sonderpreis nominiert

Es bleibt spannend! Nach dem Preis „Starke Schule“ wird nun die Bundesjury im Rahmen des Sonderpreises „Flüchtlinge willkommen heißen“ die Wilhelmschule am 10.03.2017 besuchen, um sich über Aktivitäten, die im Rahmen des Konzepts beschrieben wurden, vor Ort zu informieren. Wir hoffen, dass das Konzept, das bei der Preisverleihung am 06.02.2017 in Stuttgart präsentiert wurde, die Bundesjury überzeugen wird.

Kommen – Ankommen – Weiterkommen



IfaS begleitet Siegerschule

Die Wilhelmschule Kehl hat beim Wettbewerb „Starke Schule! Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ hervorragend abgeschnitten. Der Wettbewerb legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung der Berufsorientierung und der Ausbildungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler.

Zur Preisverleihung am 06.02.2017 fuhr eine Delegation der Schule nach Stuttgart, um dort bei der Preisverleihung im Neuen Schloss in Stuttgart teilzunehmen. Auch das IfaS war dabei. Frau Ministerin Dr. Eisenmann übergab die Preise.

 

Die Delegation der Wilhelmschule präsentiert am 06.02.2017 ihr Konzept

Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung ausgeschrieben. Die Auszeichnung erhalten lernende und innovative Schulen, die sich systematisch mit den jeweils spezifischen regionalen und lokalen Rahmenbedingungen der beruflichen Orientierung und des Übergangsmanagements auseinandersetzen und auf Veränderungen in ihrem Umfeld aktiv reagieren.



IfaS und die Wilhelmschule Kehl in Nürnberg beim Brush-up-Tag der Heyse-Stiftung

 

Seit 3 Jahren nehmen das IfaS und die Wilhelmschule Kehl am Brush Up Tag der Heyse-Stiftung in Nürnberg teil und stellen dort die Arbeit an den berufsbezogenen Kompetenzen  vor. In diesem Jahr wurde das Teilprojekt „Entwicklung berufsbezogener Kompetenzen sichtbar machen“ präsentiert.

 

Die Stiftung unterstützt und fördert seit 2014 das Kompetenzforschungsprojekt Kompetenzentwicklung an der Schnittstelle zwischen Schule und Beruf, ein Pilotprojekt an der Wilhelmschule (Werkrealschule) in Kehl mit Schüler/innen aus 26 Nationen. Dieses Projekt ist sehr erfolgreich und wird derzeit im 3 Projektjahr weitergeführt.



Das IfaS setzt das FABER-Projekt um – die Wilhelmschule wird mit Boris zertifiziert

Die Wilhelmschule wurde nun zum zweiten Mal mit dem Zertifikat „Boris“ auch wegen des FABER-Projekts ausgezeichnet. Die Schule darf nun dieses Gütesigel für weitere fünf Jahre führen. Das IfaS gratuliert und freut sich mit der Schule!Auch in der Presse wurde dies mit Aufmerksmkeit verfolgt, wie der Artikel aus der Kehler Zeitumg vom 06.12.2016 zeigt.



Das IfaS wünscht erholsame Festtage

Eine Legende

Eine Indianerin pflegte meiner Mutter stets ein paar Rebhuhneier oder eine Handvoll Waldbeeren zu bringen. Meine Mutter sprach kein Araukanisch mit Ausnahme des begrüßenden „Mai-mai“, und die Indianerin konnte kein Spanisch, doch sie genoss Tee und Kuchen mit anerkennendem Lächeln. Wir Mädchen bestaunten die farbigen, handgewebten Umhänge, von denen sie mehrere übereinander trug. Wir wetteiferten bei dem Versuch, den melodischen Satz zu behalten, den sie jedes Mal zum Abschied sagte. Schließlich konnten wir ihn auswendig, ein Missionar hat ihn uns übersetzt:“ Ich werde wiederkommen; denn ich liebe mich, wenn ich bei euch bin.“

 

Das IfaS-Team wünscht erholsame Festtage & alles Gute für 2017!

Wir gehen ab dem 19.12.2016 in den Weihnachtsurlaub und sind ab dem 09.1.2017 wieder für Sie da.

Ihr IfaS-Team



IfaS im Urlaub

Vom 15.08. – 31.08.2016 machen wir Urlaub. Anschließend sind wir gerne wieder für Sie da!

Ihr IfaS-Team



IfaS-Verlag ist online!

Der Start ist geschafft! Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass der IfaS-Verlag nun online ist. Wir haben uns intensiv mit der Hattie-Philosophie und deren Umsetzung an deutschen Schulen befasst, haben mit Experten unterschiedlicher Disziplinen zusammengearbeitet und hoffen, dass unser Angebot auf Ihr Interesse stößt.

Viel Spaß beim Stöbern!

Über das Bild geht es auch mit einem Klick zum IfaS-Verlag!

shop_einstieg



IfaS im Deutschlandradio Kultur

IMG_0660

Am 14.04.2016 wirkte das IfaS am Quasseltag der Kindersendung Kakadu im Deutschlandradio Kultur mit. Frau Berger stellte sich den Fragen junger interessierter Hörer/innen. Das Thema war: Schule und idealer Unterricht.

Die jungen Anrufer/innen haben uns mit ihren offenen, direkten Fragen begeistert. Was beschäftigt die Kinder? Hausaufgaben, der Ton im Unterricht macht die Musik, Noten und wie sie zustande kommen, Angst haben vor der Schule nicht nur vor dem Fach Mathe usw. ….!

Wenn Sie Interesse haben, können Sie sich die Sendung über folgendem Link anhören.



Unser Buch „Schule wirkt.“ jetzt im Handel erhältlich!

Schule_wirkt_123_176Wir freuen uns sehr, dass unser Buch jetzt im Handel erhältlich ist.

Berger, R./Granzer, D./Looss, W. (Hrsg.) (2015): Schule wirkt. Wie Schulleitungen und Lehrkräfte Hattie-Erkenntnisse optimal nutzen können. Berlin: Cornelsen.

September 2015

Die Erkenntnisse der Hattie-Studie bieten vielfältige Innovationsmöglichkeiten für deutsche Schulen – entscheidend für ihre Umsetzung ist die Schulleitung!
Das Buch zeigt die Wirkung der wichtigsten Faktoren, eröffnet Zusammenhänge und ermöglicht Verstehen. Sie lernen, wie man Instrumente wie schuldialog.org zur Umsetzung neuer Erkenntnisse auswählt. Klar, verständlich, strukturiert und fachlich versiert eröffnet es individuelle Zugänge zu dem, was die Schule bewegt: Schüler für ihr eigenes Lernen zu begeistern und den Lernzuwachs sicherzustellen!

Zielgruppe: Schulleitungen, Lehrkräfte, Schulverwaltung/-administration und Eltern

IMG_2048Apropos: Wir haben im Rahmen des Impact-Kongresses in London John Hattie getroffen und mit ihm über unsere Arbeiten gesprochen. Wir zeigten ihm unser Buch in der Rohfassung, das uns der Verlag Cornelsen freundlicher Weise zur Verfügung gestellt hat und er war so begeistert, dass er uns darum bat, die Rohfassung behalten zu dürfen.

Sie interessieren sich für das Buch? Sie wollen es kaufen? Hier geht es direkt zum Verlag!



Klagen Sie noch, oder gestalten Sie schon? Zeit für eine Werkstatt!

Ein Angebot? Für wen?

Für Personen, …

  • die ihre Schule/ ihren Arbeitsbereich/ sich selbst weiterbringen wollen.
  • die ein Anwendungsfeld haben und damit ein Transferinteresse!
  • die es genießen in einer guten Umgebung mit intelligenten Menschen gemeinsam vor – quer und nachzudenken.

 

Lust auf Gestalten? Dann ist unsere Werkstatt genau richtig für Sie!
Wann? Bei Interesse melden Sie sich bitte und wir koordinieren.

 

Worum wird es in der Werkstatt gehen?

  • In einer guten Umgebung mit intelligenten Menschen vor – quer und nachdenken.
  • Wir sichten: Wie weit sind wir?
  • Wir prüfen: was könnte ich gebrauchen?
  • Sind Hattie, Reeves, Wiliam… etwas für mich?
  • Wir lassen uns anregen – wovon haben wir gehört?
  • Wir planen (robuste) Umsetzungsschritte.
  • Wir genießen Vielfalt.

 

Wer begleitet Sie – steht Ihnen zur Verfügung?
3 Profis, die sich aus langer gemeinsamer Arbeit kennen, ganz unterschiedliche Zugänge vertreten und gerade das Buch „Schule wirkt“ veröffentlicht haben: Dr. Looss, Dr. Granzer, Regine Berger. Sie werden den Prozess steuern, helfen Unsinn zu vermeiden, werden nachfragen, ermuntern, Impulse liefern, Netzwerke initiieren…

 

Was tun Sie?
Sie investieren Zeit, Energie und Geld!
Sie genießen die Unterbringung in einem sehr guten Hotel: 2 Tage 248,00 € all inclusive.
Kurskosten 350 € incl. MwSt.

 

Gruppengröße:
Die Gruppe wird max. 18 Teilnehmer/Innen haben.

 

Veranstaltungsort:
wechselnde Veranstaltungsorte

 

Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Sofern Sie sich für eine derartige Veranstaltung interessieren, können Sie uns gerne kontaktieren. Rufen Sie uns an unter 0711-12093719 oder
schreiben Sie an kontakt@ifas-schulmanagement.de.